10670165_737246249644136_6855312583355277869_n

Brief der UNO an die TAGESSCHAU

Sehr geehrter Herr Doktor Gniffke,

die von Ihnen verantwortete Sendung TAGESSCHAU hat offenkundig ein heftiges Interesse an den Vorgängen in Syrien. Nahezu jeden Tag berichten Sie aus dem Kriegsland. Das ist eigentlich löblich. Können doch Berichte aus dem Krieg die Verhandlungen für einen Frieden begleiten und zu einem besseren Verständnis der Lage führen.

Wir gewinnen allerdings den Eindruck, dass Ihre Berichte von einer gewissen Einseitigkeit sind. Das liegt sicher an mangelnder Information. Deshalb nehmen wir Ihre Adresse gern in unsere Presseverteiler auf. Damit ihnen künftig keine Unterschlagungen von Nachrichten unterlaufen. Auch könnten wir sie persönlich informieren. Dass wir auch mit dem Abschaum reden, ist daran ersichtlich, dass ich jüngst angeboten hatte „Rebellen“ aus Aleppo zu begleiten, wenn die nur aufhören das unsägliche Leid der Bevölkerung zu vermehren.

Hochachtungsvoll Staffan de Mistura United Nations Organization, New York

Programm-Beschwerde Verschweigen eines de Mistura Statements zu Aleppo....

Kommentare sind geschlossen.