US-Militär setzte in Syrien Uranwaffen ein

US-Kampfflieger A-10, Ahmes al Jaber Airbase, Kuweit, Januar 2015, 1,5 Tonnen DU wurden bei Luftschlägen im November 2015 in Syrien von A-10- Kampfflugzeugen verschossen.US-Kampfflieger A-10, Ahmes al Jaber Airbase, Kuweit, Januar 2015, 1,5 Tonnen DU wurden bei Luftschlägen im November 2015 in Syrien von A-10- Kampfflugzeugen verschossen.

Pressemitteilung ICBUW / IPPNW Deutschland, 2. November 2016

US-Militär setzte in Syrien Uranwaffen ein

Das Zentralkommando der US-Streitkräfte CENTCOM hat entgegen früherer Behauptungen zugegeben, dass US-Kampfflieger Uranmunition in Syrien eingesetzt haben. Uranmunition ist panzer- und bunkerbrechend und setzt beim Aufprall auf das Ziel hochtoxische, radioaktive Uranoxide in Nanopartikelgröße frei. In den Einsatzgebieten dieser Munition sind Krebserkrankungen und Missbildungen bei Neugeborenen gehäuft aufgetreten. Mit der gestrigen UN-Abstimmung über eine Resolution zum Thema Uranmunition in New York steht die Sorge über die gesundheitlichen und ökologischen Folgen des Einsatzes der Waffen erneut auf der internationalen Agenda.

ICBUW, IPPNW Deutschland und PAX Niederlande fordern die US-Regierung....

Kommentare sind geschlossen.