Japanische Demonstranten und Journalisten vom US-Militär ausspioniert

Spionageziel der USA: Japanische Demonstranten.
Spionageziel der USA: Japanische Demonstranten.
Ein Auslandskorrespondent auf Okinawa deckt auf: US-Militärs haben friedliebende Demonstranten und Journalisten ausspioniert. Japanische Anwälte und Pressefreiheitsorganisationen klagen das Vorgehen als Verletzung von nationaler Souveränität an.
65.000 amerikanische Soldaten trainieren und operieren von Japan aus, davon rund 30.000 in dem Inselparadies Okinawa. Diese Zahl ist weit höher, als in jedem anderen Land. RT Deutsch hatte ausgiebig über die Ereignisse nach dem Mord an einer jungen Japanerin durch einen Ex-Marineangestellten auf der japanischen Insel Okinawa berichtet. Die schon seit langem angespannte Stimmung...

Kommentare sind geschlossen.