Verlorene Unschuld: Waffen aus Österreich und Schweden in den Händen von IS-Terroristen

Die österreichische Firma Steyr auf einer Waffenbörse in Kuala Lumpur im April 2004. Damals unterzeichnete Steyr einen Vertrag mit Malaysia über die Produktion von Kleinwaffen.
Die österreichische Firma Steyr auf einer Waffenbörse in Kuala Lumpur im April 2004. Damals unterzeichnete Steyr einen Vertrag mit Malaysia über die Produktion von Kleinwaffen.
Österreich und Schweden galten lange Zeit als Vorbilder für Neutralität und hinsichtlich hoher moralischer Anforderungen - auch bei Waffenexporten. Aus beiden Ländern tauchen nun Waffen in Saudi-Arabien und bei dschihadistischen Söldnern in Syrien auf.

Obwohl sich die gesamte Einwohnerzahl Österreichs und....

Kommentare sind geschlossen.