googleplusbild

Staatliche Datenbank mit Pornogewohnheiten der Briten kommt

Geheimdienstarbeit in Großbritannien: Dort gibt es demnächst eine amtliche Datenbank mit Porno-Gewohnheiten und -Vorlieben der Bevölkerung, ermittelt mit der Begründung “Altersverifikation”: “A database of the UK’s porn habits. What could possibly go wrong?”, schreibt die Open Rights Group. Das ergibt dann mal als “positiven Nebeneffekt” eine umfassende Datensammlung und Aufzeichnung allen Pornokonsums....

Kommentare sind geschlossen.