Russisches Flugabwehrsystem S-300 zwingt Washington zum Strategie-Wechsel

Mobiles Flugabwehrsystem S-300 Antey-2500
Die Stationierung des russischen Flugabwehrsystem S-300 in Syrien ist für Washington ein guter Grund, das eigene Vorgehen in der Region zu überdenken, wie „The Washington Post“ unter Berufung auf das US-Verteidigungsministerium schreibt.

„Die Stationierung des russischen Flugabwehrsystem S-300 in Syrien ist diesen Monat abgeschlossen worden“, schreibt die Zeitung. Damit sei die Wahrscheinlichkeit, dass die Obama-Regierung Luftangriffe auf die Infrastruktur der syrischen Regierung fliegt, noch geringer als zuvor.

Über zwei Jahre lang habe Syrien US-Luftangriffe auf vom IS besetzte Gebiete stillschweigend hingenommen. Im vergangenen Herbst haben Moskau und Washington....

Kommentare sind geschlossen.