Bis zum bitteren Ende

Unter dem Motto Willkommenskultur verabschiedet sich Deutschland gegenwärtig von seiner eigenen Identität und den kulturellen Werteeigenschaften. Natürliche Vorgänge, wie etwa dass Einwandernde sich der aufnehmenden Gesellschaft gegenüber verpflichtend, die Sprache lernen, sich der vorherrschenden Kultur, als auch den sittlichen Gebräuchen angleichen, wurden von den Protagonisten einer Regierung der Volksverräter ins Gegenteil verkehrt.

Sie erklären es sei Rassismus und fremdenfeindlich, wenn man an den eigenen Werten festhält und nicht bereit ist, die Kultur der Ankommenden anzunehmen. Nicht länger sollen sich die „Flüchtlinge“ und Immigranten an die Sitten und Bräuche des Aufnahmelandes anpassen, sondern umgekehrt: mehr....

Kommentare sind geschlossen.