Die UN meint, die EU muss jährlich 1,3 Millionen Migranten akzeptieren, um eine Bevölkerungskrise zu vermeiden

Ersatzmigranten auf dem Weg zum Einsatzort

Die Vereinten Nationen teilten Europa mit, dass sie noch mehr Migranten reinlassen sollen, um damit die schrumpfende Bevölkerung des Kontinents auszugleichen. Von Rebecca Flood für www.Exprese.co.uk, 15. Oktober 2016

Der radikale Bericht mit dem Titel „Ersatzmigration: Wäre dies eine Lösung für die schrumpfenden und alternden Bevölkerungen?“ bewirbt den Zufluss von Einwanderern als Mittel gegen die alternde Bevölkerung.

Dazu wird projeziert, dass die Bevölkerung in mehreren westlichen Ländern, darunter Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Italien in den kommenden 50 Jahren stetig zurückgehen wird, wenn nichts dagegen unternommen wird.

Verfasst wurde der Bericht bereits 2001, er ist nun aber im Angesicht der Europa heimsuchenden Migrationskrise wieder hochgekommen. Darin steht:

„Die neuen Herausforderngen schrumpfender und alternder Bevölkerungen werden….

Kommentare sind geschlossen.