Das US-Militär baut für 100 Millionen Dollar eine neue Drohnenbasis in Afrika

Aus großer Höhe betrachtet, verschmilzt Agadez fast mit der kakaobraunen Einöde, die es umgibt. Erst beim Landabflug wird eine Stadt sichtbar, die einen inmitten der Wüste gelegenen Flugplatz einschließt. Früher war Agadez nur ein Rastplatz für Kamelkarawanen ,ein Paradies für Menschenschmuggler und eine wichtige Station auf dem langen Weg der Flüchtlinge und Migranten aus Afrika, die unbedingt nach Europa wollen [s.http://europe.newsweek.com/why-niger-west-africas-peoplesmuggling-hub-471600?rm=eu].
Afrikaner, die vor Konflikten und Armut fliehen, sind jedoch nicht die einzigen Ausländer, die in diese Stadt im Zentrum des Staates Niger kommen. Aus bisher geheimen US-Militärdokumenten, deren Freigabe The Interceptaufgrund des Freedom of…..

Kommentare sind geschlossen.