Hillary Clinton nimmt Geld von IS-Unterstütztern an

Hillary Clinton. Bild: Flickr / US Embassy Kabul CC BY-ND 2.0
Hillary Clinton. Bild: Flickr / US Embassy Kabul CC BY-ND 2.0

An Doppelzüngigkeit ist die Kandidatin der US-Demokraten für die US-Präsidentschaft, Hillary Clinton, nicht zu überbieten. Während sie in ihren Mails davon schreibt, dass Saudi-Arabien und Katar den „Islamischen Staat“ finanzieren, nimmt sie selbst auch Geld von ihnen an.

Von Marco Maier

Im Jahr 2014 schrieb Hillary Clinton in einer E-Mail an ihren heutigen Wahlkampfleiter John Podesta, der damals Berater von Präsident Barack Obama war, dass Saudi-Arabien und Katar dem „Islamischen Staat“ finanzielle und logistische Unterstützung gewähren. Dies geht aus den von WikiLeaks veröffentlichten Daten hervor, die kürzlich das Licht der Öffentlichkeit erblickten.

In ihrem Acht-Punkte-Plan zur Bekämpfung des „Islamischen Staates“, den sie….

Kommentare sind geschlossen.