Goldabsturz der vergangenen Woche durch die BIZ ausgelöst

40 % der Weltproduktion vergangene Woche als Papiergold verkauft

Egon von GreyerzEgon von Greyerz: »Eric, ich möchte klar betonen, dass die Verkäufe der vergangenen Woche ein weiterer verzweifelter Angriff der BIZ und einiger Zentralbanken in Zusammenarbeit mit den Bullionbanken war, um den Goldmarkt herunter zu manipulieren. In der vergangenen Woche wurden 40% der Goldjahresproduktion verkauft, was 1.000 Tonnen entspricht, und dies, obwohl der physische Markt unverändert stark ist, Eric – darüber werden wir noch reden.

Ganz offensichtlich hatten die Verkäufer kein physisches Gold zu verkaufen, also haben sie ganz bequem all dieses Gold auf den Papiermarkt geworfen. Es wäre vollkommen unmöglich für sie gewesen einen solchen Handel im realen Goldmarkt umzusetzen, welcher natürlich rein physisch ist. Westliche Zentralbanken haben kein physisches Gold in irgendeiner Menge zu verkaufen. Deshalb müssen sie Papiergold aus der Luft erschaffen, um es dann auf den Markt zu werfen. Insgesamt besitzen Banken offiziell rund….

Kommentare sind geschlossen.