Die USA haben letzten Monat 2 Dummy-Atombomben in Nevada hochgehen lassen

nuclear_explosion_atomic_bomb-1680x10501

Mit Größenwahnsinnigen kann man nicht verhandeln. In diese Richtung bewegen sich die Vereinigten Staaten und beharren auf ihrem Standpunkt im Sand mitten im Nirgendwo in Nevada, während sie zwei Dummy-Atombomben in der Wüste testen.

Berichten zufolge wurden die beiden Atombomben „Anfang des Monats“ von genau den U.S. B-2-Bombern abgeworfen, die in Richtung Südchinesisches Meer abgeflogen sind. Wenn das kein Wink mit dem Zaunpfahl ist – was ist es dann sonst?

Die Nationale Verwaltung für nukleare Sicherheit der Vereinigten Staaten (NNSA, National Nuclear Security Administration) hat am 6. Oktober diese jämmerliche Entschuldigung für die Übung in der Wüste von Nevada veröffentlicht:

„Das hauptsächliche Ziel der Flugtests ist die Gewinnung von Daten zur Verlässlichkeit, Genauigkeit und Leistung unter operational repräsentativen Bedingungen. Solche Tests sind Teil des Qualifizierungsprozesses der aktuellen Programme für Veränderungen und für die Erhöhung....

Kommentare sind geschlossen.