Kerry belügt UNO zu Syrien vergleichbar mit Powell zu Irak

US-Außenminister John Kerry tischte der Welt offensichtlich eine Lügengeschichte auf, als er behauptete, ein Krankenhaus im syrischen Ost-Aleppo sei von Russland und Syrien gezielt angegriffen worden. 20 Tote hätte es gegeben. Dumm für Kerry und die USA: Keine einzige Oppositionsgruppe hatte diesen angeblichen Vorfall gemeldet. Und die “Rebellen” in Ost-Aleppo behaupten ja nun ständig angebliche Angriffe auf unzählige angebliche Krankenhäuser, ein wichtiger Teil ihrer Propaganda. Nicht einmal die berüchtigte oppositionelle “Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte” aus England, die ansonsten jedes Fitzelchen Information oder besser Propaganda, das sich gegen die syrische....

Kommentare sind geschlossen.