Dänemark verbietet Buch des Ex-Geheimdienstchefs

Sehr oft bin ich schon mit dem Argument kritisiert worden, wenn es die zahlreichen "Verschwörungen" wirklich gibt, die ich über die Jahre aufgezeigt und entlarvt habe, warum meldet sich kein Insider und bestätigt diese? Warum kommt kein Beteiligter an die Öffentlichkeit und gibt sein Wissen preis? Meine Antwort darauf, das passiert andauernd, nur werden diese Whistleblower eingeschüchtert, unter Druck gesetzt, verfolgt und zum Schweigen gebracht, deshalb hört man wenig oder nichts von ihnen. Der neueste Fall ist jetzt wieder passiert. Zwei dänische Medienhäuser und 40 Buchläden in ganz Dänemark sind von einem Gericht angeordnet worden, nicht das Buch des ehemaligen inländischen Geheimdienstchefs Jakob Scharf zu publizieren und zu verkaufen. Die Verfügung des Gerichts wurde auf Verlangen des Inlandsnachrichten- und Sicherheitsdienst PET gemacht, der befürchtet, das Buch "Sieben Jahre mit PET" könnte Geheimnisse verraten. PET ist die Abkürzung für "Politiets Efterretningstjeneste".
Jakob Scharf, ex-Chef von PET

Kommentare sind geschlossen.