9/11 – Das neue Pearl Harbor

Der 11. September 2001 markiert in vielerlei Hinsicht eine historische Zäsur. Seitdem führen die USA einen „Krieg gegen den Terror“. Zweifel an den regierungsamtlichen Verlautbarungen und den offiziellen Untersuchungen zu 9/11 waren von Anfang an groß. Im Vorfeld des 15. Jahrestages der Anschläge erschien die deutsche Übersetzung des Buches „The New Pearl Harbor“ des US-Amerikaners Prof. David Ray Griffin. Jens Wernicke sprach hierzu mit Oliver Bommer, dem Herausgeber und Übersetzer des Buches.

mustreadHerr Bommer, vor kurzem erschien das viel beachtete Buch Das neue Pearl Harbor dank Ihnen auch in deutscher Sprache. Was hat es mit „Pearl Harbor“, dessen historische Aufarbeitung spannende Fakten zutage gebracht hat, auf sich und welches „neue“ Pearl Harbor ist hier gemeint?

Zahlreiche Kommentatoren haben den 11. September 2001 mit dem Angriff auf Pearl Harbor von 1941 verglichen; selbstverständlich im Einklang mit  der offiziellen Version, laut der die Anschläge völlig überraschend kamen. Doch nicht nur das: es wurde auch eine Reaktion wie bei Pearl Harbor verlangt, die mit der militärischen Niederlage des Gegners enden sollte, wie dies im Zweiten Weltkrieg geschah. Ein weiterer Grund, das Buch entsprechend zu betiteln, war, wie Prof. Griffin schreibt, ein Dokument aus dem Jahre 2000, das von....

Kommentare sind geschlossen.