Gewaltiger Migrantenansturm übers Mittelmeer könnte Österreich bald treffen

Staatliche Schlepperei: Kurze Reise im Boot, dann sichere Überfuhr nach Europa mit Schiffen der Küstenwache. Foto: Vito Manzari from Martina Franca (TA) / Wikimedia (CC BY 2.0)
Staatliche Schlepperei: Kurze Reise im Boot, dann sichere Überfuhr nach Europa mit Schiffen der Küstenwache. Foto: Vito Manzari from Martina Franca (TA) / Wikimedia (CC BY 2.0)
Während in Österreich kaum noch darüber diskutiert und sehr bestimmt von den verantwortlichen Politikern davon ausgegangen wird, dass die Asylobergrenze von 37.500 Personen bis Jahresende eingehalten werden kann, sollte man diese Entscheidungsträger vielleicht bitten, sich ein bisschen mit den aktuellen Nachrichten zu beschäftigen und dann einen Rechenkurs zu absolvieren

Kommentar von Unzensurix

Wie heißt es so schön: Zahlen lügen nicht. Und wie bereits in den letzten Jahren nimmt kurz vor den Winterstürmen im Mittelmeer die Schleppertätigkeit dramatische Auswüchse an. Allein am Dienstag ließen sich 4.655 Personen, die aus Nordafrika mit hochseeuntüchtigen Booten gestartet sind, von der italienischen Küstenwache....

Kommentare sind geschlossen.