Kriegsverbrechen: Iraker wollen US-Regierung anklagen

Gefangener im Foltergefängnis Abu Ghraib, Irak.
Gefangener im Foltergefängnis Abu Ghraib, Irak.

Eine Organisation, welche die irakischen Opfer des US-Militärs vertritt, will die US-Regierung wegen begangener Kriegsverbrechen anklagen. Doch dabei herauskommen wird wohl nicht viel, da sich die Amerikaner internationalen oder ausländischen Gerichten nicht beugen.

Von Marco Maier

Wahrscheinlich dürften solche Anklagen gegen die US-Regierung ohnehin im Sand verlaufen, weil Washington zwar gerne andere Regierungsvertreter vor irgendwelche internationale Gerichte zerrt, dies jedoch für die eigenen Bürger ausschließt, doch das „Iraqi National Project“, eine Organisation, welche die irakischen Opfer von Kriegsverbrechen der US-Soldaten vertritt, will es dennoch versuchen. Die Ankündigung der irakischen Organisation kam direkt nach dem….

Kommentare sind geschlossen.