Fünf vor Krise

Der Kopp-Verlag und seine Krisen-Kongresse: Forum für Verschwörungen. Fotos: Joachim E. Röttgers

Der Kopp-Verlag und seine Krisen-Kongresse: Forum für Verschwörungen. Fotos: Joachim E. Röttgers

Wenn es nicht so gefährlich wäre, könnte man drüber lachen: Beim „Ersten großen Kopp-Kongress“ versammelt der rechtspopulistische Kopp-Verlag aus Rottenburg seine Stars und Sternchen zu einem zweitägigen Rundumschlag.

Der Mensch, sagt Armin Risi gerade, stamme nicht vom Affen ab. Risi blendet eine Power-Point-Folie ein, links ein Affe, mittig diverse Zwischenstufen, rechts ein Mensch, der Mittelteil ist durchgeixt. Aber die Theorie, dass Außerirdische einmal auf die Erde kamen und dortige Wesen genmanipulierten, um die Menschheit als Sklavenrasse zu halten, sehe er auch kritisch. Risi, so steht es im Programm, lebte lange als Mönch in vedischen Klöstern, studierte westliche und östliche Mysterientraditionen und ist heute Sachbuchautor und spiritueller Berater. Außerdem ist er einer, der sicher ist, die Teufelszahl 666 komme in allen Produkt-Strichcodes vor.

Der Saal ist voll zum „Ersten großen Kopp-Kongress“ in der Stuttgarter Messhalle: Hunderte Junge, Alte, ganz Alte, Pärchen, Herren mit Jackett, Damen in High Heels, rockerartige Langhaarträger, manche mit Hut, Frauen mit….

Kommentare sind geschlossen.