Schimon Peres der Friedensstifter?

Vor wenigen Tagen starb Schimon Peres, israelischer Politiker und Friedensnobelpreisträger. Wer die Nachrufe liest, könnte vermuten ein Held oder Pazifist sei gestorben. Dies ist mitnichten so, wie Ilan Pappe zeigt.

DAVOS/SWITZERLAND,28JAN01 - Minister of Regional Cooperation of Israel Shimon Peres (L) and President of the Palestinian Authority Yasser Arafat (R) attend a session entitled 'From Peacemaking to Peacebuilding' at the Annual Meeting 2001 of the World Economic Forum in Davos, January 28, 2001. Byline: swiss-image.ch/Photo by Remy Steinegger NO RESALES, NO ARCHIVES

Shimon Peres und Jassir Arafat auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos, Schweiz, 2001. By Remy Steinegger, wikimedia commons, licensed under CC BY-SA 2.0.

Die Nachrufe auf Schimon Peres erschienen schnell, sie wurden zweifellos schon verfasst, als bekannt wurde, dass er ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Das Urteil über sein Leben ist eindeutig und wurde schon von dem US-Präsidenten Barack Obama formuliert: Peres war ein Mann, der sich unablässig für Frieden im Nahen Osten einsetzte und so den Gang der Geschichte veränderte.

Peres der Friedensstifter?

Ich vermute, nur wenige beschäftigen sich in ihren Nachrufen auf Peres mit seinem Leben und seinem Handeln aus der Perspektive der Opfer des Zionismus und Israels. Mehr….

Kommentare sind geschlossen.