Facebook-Zensur: Jetzt spricht Steinhöfel

Die Zensur bei Facebook wird immer grotesker. Per schwammigen Begriff „Hatespeech“ gerät freie Meinungsäußerung unter Beschuss. Der Hamburger Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel: Versuch, unangenehme Meinungen zu kriminalisieren und User zu verunsichern.

Beschränkungen der Freiheit kommen immer zunächst als Schutz vor irgendetwas daher. Auch die Aushebelung von Meinungs- und Pressefreiheit erfolgt stets im Auftrag des Guten. In Deutschland ist dafür die Amadeu-Antonio-Stiftung unterwegs – im Kampf gegen Hatespeech und rechts.  Unterstützt werden die neuen Zensoren von Justizminister Heiko Maas – und reichlich öffentliche Gelder fließen ebenfalls. Video und mehr….

Kommentare sind geschlossen.