Deutsche Bank retten! In Volkseigentum überführen

Natürlich haben sie miteinander gesprochen, die Merkel und der Chef der Deutschen Bank, John Cryan. Je heftiger die Dementis werden, um so sicherer darf man sein: Die schwere Krise der Deutschen Bank, seit Tagen und Wochen schreit sie aus allen Wirtschaftsblättern und Börsennachrichten, zwingt das Monster unter den deutschen Banken auf den Schleichweg ins Bundeskanzleramt. Denn die Straf-Forderungen der US-Justiz wegen der kriminellen Vergehen der Bank mit Hypothekenpapieren aus den Zeiten vor der Finanzkrise 2008 in Höhe von 14 Milliarden US-Dollar, die hochtoxischen 50 Billionen Euro in ihrem Derivatebuch und die nicht enden wollenden Gerüchte über die Fäulnis der Bank bringen den Laden ins Wanken. Sie sei nur noch halb so viel Wert wie die von westlichen Sanktionen betroffene russische Sberbank, sagen die Börsianer. Und der Wirtschaftsberater des türkischen Präsidenten, Yigit Bulut, denkt via Twitter darüber nach, bei der Deutschen Bank….

Kommentare sind geschlossen.