3. Auszug “Das neue Pearl Harbor, Band 1: Beunruhigende Fragen zur Bush-Regierung und zum 11. September”

griffin_bd1_umschlag_titelseite_only3-kopie

Warum sollten Terroristen den Westflügel treffen?

Eine dritte Tatsache, die beim Pentagon-Einschlag daraufhin deutet, dass er nicht durch die Entführer von Flug 77 verursacht wurde, ist der Ort des Einschlags. Angenommen, dass Terroristen, die die Kontrolle über eine Boeing 757 besaßen, sicher sein wollten, ihr Ziel zu treffen, warum hätten sie auf eine der Fassaden zielen sollen, die lediglich etwa 24 Meter (80 Fuß) hoch ist, wenn sie einfach in das Dach hätten eintauchten können, das eine Fläche von mehr als 11 Hektar (29 Acres) umfasst? Noch wichtiger ist, dass man davon ausgehen kann, dass sie so viel Schäden wie möglich am Pentagon verursachen und so viele Mitarbeiter wie möglich töten wollten – auch diese Absicht hätte das Dach zum logischen Ziel gemacht. Selbst, wenn es eine Antwort auf diese Frage gäbe, warum treffen sie dann den Westflügel des Pentagons, genau den Teil, der gerade renoviert wurde? Die Los Angeles Times berichtete:

Es war der einzige Bereich des Pentagons mit einer Sprinkleranlage und der mit einem Netz aus Stahlstützen und -trägern [und explosionssicheren Fenstern] ausgebaut worden war, um Bombenanschlägen standzuhalten. … Während normalerweise vielleicht 4500 Menschen in den wichtigsten Bereichen gearbeitet hätten, waren aufgrund der Umbauarbeiten nur etwa 800 anwesend.

Man sollte auch annehmen, dass Terroristen besonders daran interessiert wären, die obersten zivilen und militärischen Führer des Pentagons zu töten, doch der Angriff auf den Westflügel tötete keinen einzigen von ihnen. Die meisten Opfer waren Zivilisten, von denen viele an der Renovierung.....

Kommentare sind geschlossen.