„Tote Soldaten und Angriffe auf russische Städte“- Moskau reagiert auf US-Drohungen

John Kirby (Archivbild)
© AP Photo/ Manuel Balce Ceneta
Die USA haben nun zugegeben, dass sie die Terroristen in Syrien kontrollieren. So hat das Moskauer Verteidigungsministerium die jüngste Drohung gegen russische Soldaten und Flugzeuge gewertet. Ausgesprochen wurde diese Drohung von John Kirby, dem Sprecher des US-Außenamtes.
Lawrow macht Kerry auf US-Waffenlieferungen an terroristische Nusra-Front aufmerksam Kirby hatte gewarnt, dass, wenn der Bürgerkrieg in Syrien andauere, die Terroristen „russische Interessen und....

Kommentare sind geschlossen.