„Bombenattentat“ auf Moschee in Dresden – ein brisantes Fundstück

Am Morgen nach dem „feigen, abscheulichen, hinterhältigen Anschlag“ auf eine Moschee in Dresden begann die deutsche Propagandamaschine anzurollen. Das Deluxe-Aufgebot wurde gerade begonnen aufzufahren, De Maizière absolvierte seinen Auftritt und verdammte den Anschlag aufs Schärfste, die Medien überboten sich an Empörung, denn man müsse von einem „fremdenfeindlichen Hintergrund“ ausgehen.

Es gab zwar keine Beweise dafür, aber schon am Vormittag stand für die Medien und damit für Jedermann fest: Es handelt sich um die Tat von....

Kommentare sind geschlossen.