Es gibt ungezählte Berichte und Internetvideos, die belegen, wie syrische „Rebellen“ und Terroristen Theatervorstellungen einstudieren oder aufführen, die dann in den westlichen Medien verbreitet werden. Laienschauspieler, die sich mit Blut einschmieren und Opfer der syrischen Regierung mimen.

ahmed_darwish1

Opfer-Darsteller Ahmed Darwish

Das wohl bekannteste Pro­pa­gan­da­mach­werk dieser Sorte wurde für die BBC produziert und nennt sich „Saving Syria’s Children“. Dass man in einem Krieg derartige Gräuelbilder extra produzieren muss, erschließt sich nicht auf Anhieb, leuchtet aber ein, wenn man bedenkt, dass in diesen Mach­werken für die westliche Propaganda nahezu ausschließlich Kinder und Zivilisten vorgeführt werden.

So gut wie nie sieht man in einem dieser „Hospital“-Fakes verletzte Kämpfer, dabei ist vollkommen klar, dass die Terroristen die Krankenstationen in ihren Gebieten komplett....