Das Fazit der "freien" Wertemedien nach der UN-Sicherheitssitzung

"Die ISIS-Kämpfer werden die Verbrechen von Putin und Assad in Syrien nie vergessen."
Auch die "unabhängigen" Weißhelme (ein CIA-Nato-Projekt), die man sonst immer mit Babies und Kleinkindern auf dem Arm und immer auf den Territorien der "moderaten", nicht-moderaten und gemischt-moderatenTerroristen sieht und welche ihre Freizeit bei Beratung der westlichen Außenminister und Ständiger UNO-Vertreter verbringen sowie eine besondere Verbundenheit mit dem britischen Außenminister pflegen, verurteilen Putin und Assad aufs Schärfste. Zwischendurch schaffen die fleißigen Weißhelme-"Bienchen" die Anti-Trump-Propaganda zu verbreiten und an Russlandhetze aktiv teilzunehmen. Und ja, Kenneth Roth, Executive Director, Human Rights Watch, darf bei Weißhelmen nicht fehlen. +++https://twitter.com/SyriaCivilDef/status/780441588665356292 +++https://twitter.com/BorisJohnson/status/780515987691036672 ____________________________ Georg Schwarte, ARD-Studio New York, zur UN-Sicherheitsratssitzung: "Als dann der syrische Botschafter Bashar Ja'afari das Wort ergriff, standen viele andere auf und verließen den Saal. Angewidert." +++https://www.tagesschau.de/…/syrien-un-sicherheitsrat-101.ht… Nicht "viele andere" (gelogen), sondern die drei Hofdamen -Großbritannien, die USA und Frankreich, die diese Sitzung einberufen haben. Herr Schwarte geht, nach dem er über "viele andere" bei der TS gelogen hat, nicht ins Detail, warum diese Hofdamen ANGEWIDERT waren.
***Hat der syrische Ständige Vertreter gestunken?
Baschar al-Dschafari ist seit 2006 der Ständige Vertreter Syriens bei den Vereinten Nationen. Hat er bis 2011 sich gewaschen und danach nicht mehr? Warum dann an einem Tisch mit diesem Unwesen sitzen und erst dann den Saal verlassen, wenn er redet? Und das bei einer UN-Sicherheitsratssitzung, die zur Lösung der globalen Probleme beitragen sollte. Wertemedien, Ihr seid so verlogen und rassistisch. Über Nacht werden aus "Partnern" - "Diktatoren". Ganze Völker und Völkergruppen werden zu "Verbrechern" denunziert. Ihr "Auserwählten", dass ihr euch selber auserwählt habt (28 NATO-Länder, 13% der Weltbevölkerung), tut uns echt leid. Nicht. PS: Üblich, wenn die Westpropaganda nicht weiter kann, einen einfach ein "Troll" nennen.
Quelle:

Kommentare sind geschlossen.