Wieso berufen sie eine Dringlichkeitsitzung ein

USA, Großbritannien und Frankreich hatten heute Abend eine Dringlichleitssitzung des UN-Weltsicherheitsrates einberufen, bezüglich der Tatsache, dass die von ihnen unterstützten radikal-islamistischen Söldner in Ost-Aleppo vor der Auslöschung stehen.

 

Als der Sicherheitsrat sich zusammenfand und der syrische UN-Botschafter mit seiner Rede begann – verließen die UN-Vertreter von USA, Großbritannien und Frankreich die Dringlichleitssitzung, die sie ja selbst einberiefen. Siehe Video. Theater des Absurden. Man kann deren lächerliches Schauspiel einfach nicht mehr verstehen.

 

Wieso berufen sie eine Dringlichkeitsitzung ein, um diese gleich zu verlassen – sobald der offizielle Vertreter des Landes spricht, um das es geht und vorallem um dessen Zukunft es geht? Wozu? Wozu sich überhaupt treffen – wenn man die Gegenseite und ihre Argumente von Vornherein überhaupt gar nicht hören will? Wozu? Wozu noch solch absurde Pseudo-Diplomatie vorspielen – wenn genau solche Verhalten zu Weltkriegen führen?  Video hier….

 

Baschar al-Dschafari, der Ständige Vertreter (UN-Botschafter) Syriens bei den Vereinten Nationen:

Bildergebnis für Baschar al-Dschafari public domain

„USA, Großbritannien und Frankreich haben heute diese Sitzung einberufen. Sie sind besorgt. Das sind Krokodilstränen. Gerade sie haben immer wieder und aufs Neue „zufällig“ Positionen der syrischen Armee attackiert. Würden Shakespeare und Kafka heute leben, würden sie neue Stücke / Bücher schreiben können – den Stoff dazu hätten sie mehr als genug.
Syrien ist nicht gebrochen. Die USA, Großbritannien und Frankreich haben in ihren Reden versucht, das Fahrrad neu zu entdecken.
Sie sagen, dass die syrische Armee Aleppo zu befreien versucht.
Was ist dabei neu? Was ist dabei nicht stimmig?…“

Quellen: 1,2,

 

Kommentare sind geschlossen.