Nach Panama Papers nun Bahamas-Leaks

Mit Neelie Kroes rücken die ehemalige EU-Vizepräsidentin der EU-Kommission oder auch die britische Innenministerin nun ins Rampenlicht

Im Frühjahr sorgten die Panama Papers unter anderem dafür, dass der isländische Regierungschef wegen seiner Aktivitäten im Steuerparadies Panama zurücktreten musste (Islands Regierungschef tritt zurück), der damalige britische Regierungschef in die Bredouille kam und auch europäische Minister mussten zurücktreten. Nun kommen über Bahamas-Leaks die ohnehin unter massiven Glaubwürdigkeitsproblemen leidende EU-Kommission weiter unter Druck, weil auch die ehemalige Vizepräsidentin Neelie Kroes Direktorin einer Offshore-Firma in der Steueroase war. Und weil das auch für die britische Innenministerin Amber Rudd gelten soll, gerät auch die britische Regierung in die Bredouille.

Der Datenumfang von 38 Gigabyte, die der Süddeutschen Zeitung (SZ) nun zugespielt wurden und deren Auswertung vom Internationalen Konsortium Investigativer Journalisten (ICIJ) in Washington koordiniert wird, ist deutlich kleiner als die 2,6 Terabyte der Panama Papers. Doch die Dokumente aus einer der verschwiegensten Steueroasen sorgen erneut für Aufruhr. Es kommt wieder einmal ans Tageslicht, dass Politiker, Geschäftsleute, Sportler … die Dienste von Steueroasen nutzen, um Steuern zu hinterziehen oder zu verringern. Das Ziel ihrer Arbeit sei, so sagte der SZ-Journalist Frederik Obermaier gegenüber Telepolis, dafür zu sorgen, „dass möglichst viele Fälle ans Tageslicht kommen (Panama Papers: „Dafür sorgen, dass möglichst viele Fälle ans Tageslicht kommen“).

Bahamas. Bild: Nasa

Die neuen Dokumente „offenbaren Details über 175.888 Briefkastenfirmen und Stiftungen, die zwischen 1990 und 2016 gegründet wurden“, schreiben Obermaier und seine Kollegen, die an der Recherche beteiligt sind. Und sie fügen an, dass Briefkastenfirmen Unternehmen sind, „die ihren Sitz in Steueroasen haben und deren wahre Eigentümer nach außen meist nicht bekannt sind“. Einer der….

Kommentare sind geschlossen.