So viel stecken sich deutsche Politiker heimlich in die Tasche!

Die Mitglieder des Bundestages (MdB) haben bereits wiederholt eine Erhöhung ihrer Diäten abgelehnt. Und das, obwohl sie seit dem Diäten-Urteil des Bundesverfassungsgerichtes die Höhe ihres eigenen Einkommen bestimmen dürfen. (1) So fällt es einem doch gleich viel leichter, sich als guten Samariter hinzustellen. Auch wenn es deshalb erst einmal anders klingt, so erlaubt es die derzeitige Lage den Politikern, sich heimlich die Taschen vollzustopfen.

Doch werfen wir zunächst noch einmal einen Blick auf den Status quo. Ein Mitglied des Bundestages bekommt nach dem § 11 AbgG eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 9.082 € im Monat.

Fahrkostenerstattung oder Dienstfahrzeug?

Das sind 108.984 € im Jahr. So weit so stattlich. Das entspricht dem Gehalt eines obersten Bundesrichters. Erstattungen für Büro und Fahrtkosten, die in Ausübung des Mandates….

Kommentare sind geschlossen.