Putin fordert US-Soldaten in Syrien

Wladimir-PutinRussland drängt die USA überraschend auf ein stärkeres Engagement in Syrien: Künftige Hilfskonvois sollen in den "Oppositionsgebieten" von US-Soldaten begleitet und überwacht werden. Die USA bezeichneten in der Vergangenheit die Terroristen als friedliebende Oppositionelle.
 
Sollten die USA diesen Vorschlag Russlands ablehnen, könnte der Westen nicht mehr die Lüge von einer friedlichen Opposition verbreiten. Sollten die USA diesen Vorschlag jedoch zustimmen, könnten die US-Soldaten bald Bekanntschaft mit amerikanischen Waffen in Händen der Terroristen machen.
 
Die US-Regierung scheint mit diesem Vorschlag überfordert zu sein. Man fühlt sich von dem Russen mal wieder ausgetrickst.
Quelle:

Kommentare sind geschlossen.