US-Stratege: „Natürlich wollen wir einen Keil zwischen Deutschland und Russland treiben“

Wer die NATO-Politik in Ostmitteleuropa und inbesondere die US-Bemühungen in der Ukraine verstehen will, der kommt nicht umhin sich mit amerikanischer Geopolitik zu beschäftigen. In seltener Deutlichkeit tritt derzeit hervor: Die USA wollen bewusst Russland und Deutschland auf Abstand halten. Ein bekannter US-Stratege bestätigt dies nun erneut.

Was trennt Deutschland und Russland? Eine NATO-Mitgliedschaft, der Ukraine-Konflikt und ein cordon sanitaire aus osteuropäischen Zwischenstaaten – von Polen über Ungarn bis zum Baltikum. Was auffällt: Gerade diese Staaten stehen unter besonderem US-amerikanischem Einfluss. In den baltischen Staaten, egal ob Lettland oder Litauen, laufen seit nun zwei Jahren in steigendem Maße NATO-Militärmanöver.

Geübt wird für einen Konflikt mit Russland – auch mit Beteiligung der Bundeswehr. Auch Polen ist bekannt für seine enorm US-freundliche Außenpolitik. Dort fordert man immer…

Kommentare sind geschlossen.