Luftangriff auf Hilfskonvoi in Syrien ist eine Fälschung

Die westlichen Medien überschlagen sich heute mit der Nachricht, Russland und/oder Syrien hätten direkt nach dem Auslaufen der Waffenruhe in Syrien erst einmal einen Hilfskonvoi des Roten Halbmondes (Rotes Kreuz) angegriffen und aus der Luft bombardiert. Wieso sollten sie dies tun? Es gibt nicht den geringsten Grund dafür und es würde den beiden Ländern nicht nützen, sondern im Gegenteil sehr schaden. Bereitgestellt wird diese angebliche Nachricht beziehungsweise die Bilder dazu wieder einmal von der mit dem Westen zusammenarbeitenden Al-Kaida-nahen Propaganda-Showtruppe “White Helmets“, die regelmäßig Videos und Nachrichten zu Propagandazwecken fälscht und in keinster Weise neutral ist. Zumindest teilweise wird diese ausschließlich in den Rebellengebieten – welche im unter Kontrolle der Al Kaida stehen –  aktive....

Kommentare sind geschlossen.