(David Berger) Die Amadeu-Antonio-Stiftung gerät im Zusammenhang mit der politisch einseitigen, stark linksideologisch geprägten Überwachung und Zensur des Internets, besonders von Facebook, sowie durch zweifelhafte Herkunft, Auftreten und Einstellung ihrer Mitarbeiter zunehmend in die Kritik. Und damit auch Bundesjustizminister Heiko Maas.

Dabei stellt es geradezu einen Skandal statt, dass das Agieren der Stiftung mit enormen öffentlichen Fördermitteln bezuschusst wird. Eine Petition fordert nun den sofortigen Stopp der staatlichen Fördermittel für die Stiftung – und eine Prüfung, ob eine Überwachung der Stiftung durch den Verfassungsschutz erforderlich ist. 

Update: Kurz nach der Online-Publikation dieses Beitrags wurde die Petition von OpenPetition beendet. Das zeigt gut, wie weit der Einfluss der Stiftung inzwischen gediehen und wie notwendig der demokratische Widerstand gegen die Zensur ist!

Hier der Text zu Petition:….