E-Mail-Affäre: US-Kongress will Clinton auf Meineid prüfen

Zwei führende Ausschussvorsitzende des US-Repräsentantenhauses wollen vom Justizministerium untersuchen lassen, ob sich die demokratische Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton vor dem Kongress des Meineids schuldig gemacht hat, wie die Agentur Reuters meldet.
Das entsprechende Schreiben mit der Forderung neuer Ermittlungen haben Jason Chaffetz, Vorsitzender des Komitees für Aufsicht und Staatliche Reform, und Bob Goodlatte, Vorsitzender des Komitees für juristische Angelegenheiten, unterzeichnet. Chaffetz forderte außerdem Zugang zu den FBI-Beweisen im Fall Clinton. Beide….

Kommentare sind geschlossen.