ARD: Legal, illegal, scheiß-egal

Hohes Gericht, ich hab mir nichts Böses dabei gedacht, als ich die US-Drohnen-Morde beschönigt habe.“ – Aber Herr Doktor Gniffke, Sie haben diese Morde in einer Meldung der TAGESSCHAU sogar als „Angriffe“ verharmlost, das Wort „Morde“ ließen Sie doch gar nicht erst zu.“ – Mag sein, mag sein, hohes Gericht, aber angegriffen hat die US-Armee doch diese Leute, die dann später tot waren, oder?“ – „Herr Gniffke! Das ist ein schäbiger Versuch sich rauszureden. Sie hätten zumindest von Tötungen ohne Gerichtsverfahren reden müssen. Hiermit werden Sie verurteilt. Zu zwei Jahren täglichen TAGESSCHAU-Konsums ohne Bewährung!“

Schweissgebadet wachte Kai Gniffke auf: „Einen internationalen Medien-Gerichtshof gibt es doch gar nicht. Und wenn es den doch mal gibt, dann bin ich längst in Pension. Was soll die Haarspalterei, legale Tötung, illegale Tötung, ist mir doch scheiß-egal. Sind doch eh alles Terroristen, die von den Drohnen getroffen werden. Und wer mit denen

Kommentare sind geschlossen.