Politik: Die ignorierten politischen Folgen des Brexit

Die gute Nachricht über den Brexit scheint, dass sprichwörtlich Leben in die verkrustete Bude kommt. Mittlerweile scheint ja fast jede Änderung besser als ein weiter wie bisher. Und wenn es für den Anfang auch nur die Erkenntnis ist, dass die Gleichsetzung von „Europa“ und „EU“ eine glatte Lüge ist. Doch auf Dauer müssen den Erkenntnissen auch Taten folgen, denn wie wir heute bereits im anderen Artikel skizziert haben, betreten wir ein weiteres finanzielles Minenfeld. Jetzt legen wir das Augenmerk auf die politischen Konsequenzen der aktuellen Ereignisse, um leider noch ein paar weitere Sprengsätze zutage zu fördern.

Dazu zunächst kurz zum politischen Grundverständnis der EU und ihres Zustands. Hier findet sich aktuell ein Zitat des stets glasklar analysierende Ernst Wolff, der wieder einmal in wenigen Sätzen mehrere hartnäckige Irrtümer und Missverständnisse beiseite räumt:

Der Europagedanke verkörpert für die arbeitenden Menschen auf dem Kontinent die Überwindung historischer Konflikte, die Durchlässigkeit von Grenzen und das harmonische Miteinander verschiedener Kulturen. Von einem vereinten Europa erhoffen sie sich Frieden, demokratische Strukturen und einen…

Kommentare sind geschlossen.