Paul Craig Roberts: »Amerika ist ein verlorenes Land«

Paul Craig Roberts: »Amerika ist ein verlorenes Land«

Von Paul Craig Roberts

paul craig robertsAls ich jung war, existierte Amerika noch. Heute nicht mehr. Nicht einmal das Geschwafel um den 4. Juli [Unabhängigkeitstag in den USA] kann die offensichtlichen Fakten noch verdecken.

Die Jungen wissen nicht, dass sie ihr Land verloren haben, denn sie wurden in eine Zeit hineingeboren, als das Land bereits verloren war. Für sie ist es Normalität. Davon abgesehen sind die Jungen zu sehr damit beschäftigt, in den sozialen Medien herumzutexten und sich – oft genug auf intime Weise – selbst darzustellen, um sich des sie erwartenden Schicksals bewusst zu sein – so verloren sind sie in ihrer Unbekümmertheit.

Als ich jung war, war die Polizei der Freund und Helfer der Bevölkerung. Wir konnten uns darauf verlassen, dass sie uns helfen, nicht malträtieren. Falsche Verhaftungen waren…

Kommentare sind geschlossen.