Kriegsgefahren im Cyberspace: „Nato maßt sich immer mehr Entscheidungsrecht an“

Wenn die Nato im Cyberspace eine Kampfführung im Sinne der kollektiven Verteidigung für möglich hält, resultieren daraus neue Gefahren für den Frieden. Darauf weist ein russischer Parlamentarier hin.
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg
© AP Photo/ Geert Vanden Wijngaert

Andrej Klimow, Vizechef des auswärtigen Ausschusses im Föderationsrat, dem russischen Oberhaus, schreibt in einem Kommentar für die Tageszeitung „Iswestija“: „Politische Entscheidungen des Westens, die den Cyberspace in ein weiteres Kampffeld zwischen Staaten verwandeln, erzeugen eine…

Kommentare sind geschlossen.