„Zuerst holten sie sich Assange”

Julien Assange ist seit über vier Jahren in der Botschaft Ecuadors in London gefangen. Grund für ein weltweites Event, um freies Geleit für Assange und mehr Schutz für Whistleblower zu fordern. –

assange_ambassy.jpg
Seit vier Jahren sitzt Julien Assange in der Botschaft Ecuadors in London fest. Er befürchtet eine Auslieferung an die Vereinigten Staaten, Ecuador gewährte ihm Botschaftsasyl. Foto: Snabberjack/UK

Unter dem Titel First they came for Assange fanden am 19. Juni 2016 in mehreren Städten – darunter Athen, Belgrad, Berlin, Brüssel, Madrid, Mailand oder Paris und bis zum 25. Juni 2016 in weiteren Städten, wie Buenos Aires, New York oder Quito – Veranstaltungen für den Sprecher der Enthüllungsplattform WikiLeaks, Julian Assange, statt. In Berlin nahmen rund sechshundert Menschen an dem Event in der Berliner…

Kommentare sind geschlossen.