Die ARD-Omerta TAGESSCHAU beschweigt Syrien-Einsatz des KSK

mustreadDas Schweige-Gelübnis der Mafia nennt man Omerta. Wer die ARD ein mafiöse Organisation nennt, könnte sich einer Klage einhandeln. Aber zur Zeit ist im Auftrag der deutschen Regierung eine Möderbande unterwegs, das KSK, das Kommando Spezialkräfte. Eine Truppe, die das lautlose Töten gelernt hat, aber auch lautes Sprengen und das unheimliche Kidnapping. Diese Truppe ist zur Zeit in Syrien.

Über diese deutsche Kriegsbeteiligung wurde das Parlament weder informiert, noch hat es diesem Einsatz zugestimmt. Das ist natürlich verfassungswidrig. Demokratische Medien würden den Hinweisen auf dieses Verbrechen nachgehen. Aber auf diese Idee käme die TAGESSCHAU nie und nimmer. Wie in der klassischen Mafia unterliegt der Einsatz von Auftragskillern einem eisernen Schweigen. Aber Ähnlichkeiten mit krimineller Realität sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

Eingabe nach § 13 NDR-Staatsvertrag: : Deutsche Soldaten in Syrien
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
ein Vorteil unserer kritischen Programmbegleitung und der vielen daraus resultierenden Programmbeschwerden besteht darin, dass unser Publikum und…

Kommentare sind geschlossen.