EU nein / EU ja

thAls die Schweizer damals per Volksabstimmung dem Beitritt zur EU die Absage erteilten, tobte ich und schämte ich mich. Ich hatte gute Gründe zu toben und mich zu schämen – und lag doch komplett falsch.

Ich sage zuerst, warum ich falsch lag. 

Als ich vor der Abstimmung beim Lauftraining meinen Laufkollegen zuhörte, dachte ich: Blödsinn. Füdlibürger. Schisshasen. Die sagten nämlich ganz einfach: „EU? Nei, goht’s de no? I wott kei Vogt z Brüssel. Die händ euis nüt driizschnörre (dreinzureden).“

Ich war noch unbefleckt wie ein neugeborenes Kind. Ich hatte keine Ahnung davon,  dass die gedachte EU dem von mir….

Kommentare sind geschlossen.