Bundesregierung richtet neue Behörde für Überwachung im Internet ein

Die Bundesregierung sucht IT-Spezialisten für eine neue Behörde zur Überwachung des Internet. Die „Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich“ (Zitis) soll unter anderen Zugriff auf die Internet-Kommunikation durch Hacking erhalten. Die Behörde soll ihre Erkenntnisse an Geheimdienste, Polizei und Verfassungsschutz weiterleiten.

Abhören und mitlesen: Der Staat als Hacker. (Foto: dpa)

Abhören und mitlesen: Der Staat als Hacker. (Foto: dpa)

Die Bundesregierung will eine neue Sicherheitsbehörde aufbauen, die Techniken für die Überwachung des Internets und von Messenger-Diensten entwickeln soll. Die „Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich“ – kurz Zitis – solle im kommenden Jahr ihre …

Kommentare sind geschlossen.