MERKEL WILL MEHR GELD FÜR MILITÄRAUSGABEN AUSGEBEN

Deutschland muss mehr Geld für Verteidigungszwecke gegen Bedrohungen von außen ausgeben, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem CDU-Wirtschaftstag am Mittwoch sagte.

Die EU könne sich nicht selbst vor allen äußeren Gefahren schützen und sie dürfe sich zudem nicht immer nur auf Nato-Hilfe verlassen.

„Ganz gewiss heißt dies auch, dass ein Land wie Deutschland, das heute 1,2 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) für Verteidigung ausgibt, und die Vereinigten Staaten, die 3,4 Prozent des BIP für Verteidigung ausgeben, sich werden annähern müssen», mahnte Merkel. Die Bundesrepublik werde nicht ruhig abwarten, bis andere für sie Verteidigungsverantwortung übernähmen, fügte Merkel hinzu.

Wie die FAZ schreibt, hat Deutschland als Nato-Mitglied ursprünglich einen….

Kommentare sind geschlossen.