Es stinkt ekelerregend – nach Krieg

Bevor Sie diesen Artikel lesen, empfehle ich Ihnen nicht nur Platz zu nehmen, sondern auch dieses Video der Bundespressekonferenz anzusehen. Unverkennbar ist das „Rumgeeiere“ der Pressesprecher und das hauchdünne Eis, auf dem sich unsere Bundesregierung bewegt.

Die Baltische Rundschau zitiert dazu den Direktor der Abteilung für Rüstungskontrolle im russischen Außenministerium, Michai Uljanow: „Die Stationierung der NATO-Kräfte nach dem Rotationsprinzip kann Folgen für die militärische Sicherheit in Europa haben.“

NATO-Gipfel im Juli in Warschau

Der nächste NATO-Gipfel findet Anfang Juli in Warschau statt. Besonders delikat: Der ukrainische Präsident Poroschenko ist eingeladen. Laut NATO-Generalsekretär Stoltenberg sollen in der Ukraine „wirksamere und effizientere Verteidigungs-und Sicherheitsstrukturen geschaffen werden“.

Das Ziel ist Russland

Die neoliberalen Hardliner haben ihr Ziel, Russland zu beherrschen, noch nicht aufgegeben.

Ihr Köter „NATO“ versucht, eine möglichst lange Frontlinie entlang der russischen Grenze aufzubauen. In  den baltischen Staaten….

Kommentare sind geschlossen.