Einer Vier-Parteien-Regierung wie dem schweizerischen Bundesrat mangelt es schon in Schönwetterphasen oft an strategischer Kohärenz. Kein klarer Chef, keine klare Verantwortlichkeit, keine gemeinsamen Nenner. Sobald aber dunklere Wolken aufziehen wie aktuell im Verhältnis zur Europäischen Union, wird der Mangel an Leadership eklatant und damit zum Problem für das ganze Land. Bestes Beispiel sind die seit Jahren vor sich hindümpelnden Verhandlungen über ein….