Erdowahn: Wüste Beschimpfungen und heimliche Deals

Seit der Bundestag Anfang Juni den Mord an 1,5 Millionen Armeniern im Osmanischen Reich vor 100 Jahren als Völkermord eingestuft hat und die elf türkischstämmigen Bundestagsabgeordneten dieser Resolution zugestimmt haben, tobt aus Ankara wüste Propaganda. Deutsche Politiker giften zurück. ‒ Doch hinter den Kulissen laufen schon wieder heimliche Deals mit dem Sultan vom Bosporus.

Bildnachweis: picture-alliance

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan wütet, die türkischstämmigen Abgeordneten seien keine echten Türken, sie seien das Sprachrohr von Terroristen. Und in Deutschland hagelt es Beschimpfungen und Morddrohungen gegen diese Politiker. Seit ein paar Tagen stehen….

Kommentare sind geschlossen.