USA bereiten Sturz von Präsident Evo Morales vor

Evo Morales – Stachel im Fleisch des Imperiums

US-Geheimdienste haben ihre Operationen zur Entfernung des bolivianischen Präsidenten Evo Morales aus dem Amt gesteigert. Alle Optionen liegen auf dem Tisch, inklusive seine Ermordung. Barack Obama, der die Schwächung des lateinamerikanischen „feindlichen Blocks populistischer Staaten“ als Sieg der Außenpolitik seiner Verwaltung ansieht, will vor seinem Amtsende noch diesen Erfolg buchen.
Washington fühlt sich in Bolivien unter Druck wegen Chinas erfolgreicher Expansion in dem Land. Morales stärkt stetig seine finanzielle, ökonomische, handelspolitische und militärische Beziehung mit Beijing. Chinesische Geschäfte blühen in La Paz. Sie tätigen Investitionen und Darlehen und nehmen an Projekten teil, um für Bolivien eine Schlüsselposition in der Transport-Industrie des Kontinents zu erzielen. In den nächsten 10 Jahren wird Bolivien dank seiner großen Gasreserven die Energie-Zentrale Südamerikas werden. Evo Morales sieht die Entwicklung seines Landes als Top-Priorität und die Chinesen haben, anders als die Amerikaner, Bolivien….

Kommentare sind geschlossen.