Texas will Robert Roberson ermorden

pgsjxmxhykhvpuq-800x450-nopad

Robert Roberson III

Kein Staat in den USA vollstreckt mehr Todesurteile als Texas. Dort herrscht eine grausame Todesmaschinerie, die kaum aufzuhalten scheint. Diesmal soll Robert Roberson III diesem staatlichen Mord zum Opfer fallen. Doch wer denkt, dieses grausame Schicksal treffe einen Schuldigen, könnte irren.

Robert Roberson wurde am 21. Februar 2003 zum Tode verurteilt (seitdem foltert ihn der Staat Texas im Todestrakt), weil er seine 2 Jahre alte Tochter Nikki getötet haben soll. Dabei wird ihm unterstellt, er hätte wissentlich ihren Tod herbeigeführt. Aber es kommt noch schlimmer. Der Staatsanwalt wirft ihm vor, das kleine Mädchen auch noch vergewaltigt zu haben. Angeblich wurde dies von einer Krankenschwester bestätigt, die eine Erstuntersuchung vornahm. Jedoch sind bei….

Kommentare sind geschlossen.