30 Verletzte, 10 Millionen Euro Sachschaden

GUIDO-KOLUMNE-MIX


Das feige Niederbrennen von Flüchtlingsunterkünften durch rechte Täter hat zugenommen und ist mehr als zu verurteilen! Die Ermittlungsbehörden gehen diesen Straftaten stringent nach.

Weitgehend ausgeblendet in dieser Diskussion um die Gewalt gegen Flüchtlingsunterkünfte wird jedoch, dass einige von diesen auch von den Bewohnern selbst abgefackelt werden.

So scheint es gestern auch in Düsseldorf gewesen zu sein. Ein wahres Höllenfeuer vernichtete die Flüchtlingsunterkunft in der Nähe der Messe komplett. 28 Flüchtlinge zogen sich dabei Rauchgasvergiftungen zu. Auch ein Feuerwehrmann und ein Helfer aus der Unterkunft wurden….

Kommentare sind geschlossen.