Die Elite spielt uns gegeneinander aus

Die USA sind faktisch Pleite.

> on August 31, 2013 in Miami, Florida.Alleine die Staatsschulden belaufen sich aktuell auf 19 Billionen US-Dollar. Dennoch schaffen es die USA ihre Wirtschaft irgendwie am laufen zu halten. Sie schaffen das, indem sie einfach immer mehr Dollarnoten drucken. Normalerweise würde eine Währung mit so einer Herangehensweise massiv an Wert verlieren. Der US-Dollar, der durch nichts gedeckt ist, bleibt aber bisher stabil und ist bis heute die einzige Reservewährung der Welt. Das passiert vor allem deshalb, weil die Nahost-Länder ihre Öl-Exporte in Dollar abrechnen (müssen). Somit sind alle Staaten (z.B. Deutschland), die Öl kaufen wollen, gezwungen, Dollarreserven anzulegen, um damit bezahlen zu können. Der ganze US-Militärhaushalt wird somit indirekt durch alle Länder dieser Welt finanziert. Wir alle, die arbeiten gehen, das Auto tanken und steuern zahlen, bezahlen indirekt die Kriege der USA. Die USA nutzen wiederum ihre militärische Stärke, um dieses perfide Spiel am laufen zu erhalten. Sie besetzen die Nahostländer, kontrollieren die Handelswege und bekämpfen Regierungen, die sich dem Diktat nicht unterwerfen möchten.

10410112_402646653259643_5833630723673684237_nDie USA wiederum wird von einer kleinen Finanzelite kontrolliert. Sie bestimmen was im Weißen Haus beschlossen wird. Der Präsident ist nur eine Puppe und kann gegen die Kräfte des Kapitals wenig ausrichten. Die weltweite Macht ist also auf einige wenige Menschen konzentriert und sie benutzen die USA, um mit diesem Staat andere Staaten (NATO, EU) zu kontrollieren. Die wiederum sollen andere Staaten in Schach halten. Es ist eine unsichtbare Hierarchie und die wirklichen Mächtigen agieren verdeckt im Hintergrund.

Die Folgen bekommen wir alle zu spüren: Wir werden überschwemmt mit Pharma-Produkten oder mit genmanipulierten Lebensmitteln, wir werden immer mehr überwacht und es finden immer neue kriege statt, damit die Elite daran verdienen kann. Sie manipulieren uns mit den Medien und geben uns vor, was wir zu denken haben.

10968343_712817558837458_9037310932268327924_nWir haben in unseren Berichten nie geschrieben, dass Putin ein „Engel“ oder „Erlöser“ sei. Das muss man in dieser Welt auch nicht sein. Wer ist es schon? Jedoch wird es nach Putin lange keinen geben, der tatsächlich in der Lage ist, dieses perfide Spiel zu unterbrechen. Die Staaten, die keine Atombomben besitzen, werden von den USA kurzerhand in die Steinzeit zurück gebombt. Bei Russland funktioniert diese Erpressung nicht. Russland ist derzeit das einzige Land der Welt, dass Vergeltungsschläge gegen die USA ausführen können. Mit der US-Raketenabwehr in Europa will man selbst das unterbinden. Und mit Putin hat Russland noch etwas geschafft. Die Russen kontrollieren ihre Bodenschätze wieder selbst. Mit den heutigen Sanktionen lernen die Russen zudem ihre Abhängigkeit vom Ausland zu verringern. Das ist in einer Welt, wo die US-Elite das Sagen hat, enorm wichtig. Nur so hat man vielleicht eine Chance. Die Chance von Putin – das Spiel der Elite zu stoppen – liegt vielleicht bei 2-Prozent. Wenn alle Völker mitmachen, sind wir vielleicht 10%.

Es wird Zeit, dass alle Völker dieser Welt den Dollar den Rücken kehren und nach verschiedenen Alternativen suchen. Wenn Putin oder irgendjemand anderes es schafft, den Dollar zu untergraben, heißt es nicht automatisch, dass Putin der neue Weltherrscher ist. Es bedeutet lediglich, dass die Elite bei der Planung der Weltherrschaft einen Dämpfer erleben wird und wieder weiter unten in der Planung anfangen muss. Dass der Mensch immer wieder nach der Weltherrschaft streben will, wird man nie verhindern können. Aber man muss alles tun, damit das nicht gelingen wird.

Nicht die Amerikaner sind unsere Feinde. Nicht die Briten, nicht die Israelis, nicht die Araber, nicht die Türken, Chinesen, Russen oder Afrikaner. Dieses vorherrschende System ist unser Feind. Es darf sich nicht verselbstständigen und uns alle gegeneinander ausspielen. Und es ist das Geld, was uns blind macht und in ferngesteuerte Zombies und Killer verwandelt.

10931002_1532219743696710_3885881828667932461_nQuelle:

Kommentare sind geschlossen.